Sport und Spaß

 

Fasia-Team „Helden der Kindheit“ Gewinner beim Drachenboot-Festival

Am 04. September nahm ein bunt verkleidetes Team der Fasia am 25. Mülheimer Drachenboot-Festival teil. Kostümiert dabei waren neben Lehrern und Lehrerinnen auch unsere Sekretärinnen, die Sozialarbeiter*innen und die Schulleitung. So sorgten bei sonnigem Wetter beispielsweise ein grüner Oger, einige Biene Majas, ein Asterix und ein Robin Hood für gute Laune im Drachenboot. Außerdem paddelten die 22 Teilnehmer so gekonnt, dass der 2. Platz im A-Cup Finale erreicht werden konnte. Zu guter Letzt wurde die Kostümierung honoriert und der Preis für die einfallsreichste Verkleidung ging an das gemischte Team der Fasia.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Renntag!


„Fasia“ macht’s möglich: Ausbildung zum DFB-Junior-Coach

Als eine von wenigen Schulen wurde die Fasia-Jansen-Gesamtschule vom Fußballverband Niederrhein zur DFB-Ausbildungsschule ernannt: 15 Schüler*innen der Sportklasse kommen nach den Sommerferien in den Genuss der DFB-Qualifizierung zum Junior-Coach.

„Die DFB-Junior-Coach-Ausbildung ist eine tolle Gelegenheit für fußballbegeisterte Jugendliche, in 40 Lerneinheiten eine Vorstufenqualifikation für die Lizenz ,Trainer-C Breitenfußball‘ zu erlangen“, so Sportkoordinator und Sportlehrer Musa Celik, der den Lehrgang vor Ort durchführt.

Neben dem sportspezifischen Wissen wird besonderer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung gelegt. Die Teilnehmer*innen sollen die Möglichkeit bekommen, nicht nur Trainingserfahrung zu sammeln und Kindern den Spaß am Fußball zu vermitteln, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und ein ‚soziales Talent‘ zu entwickeln.

Einmal pro Woche heißt es für die Schüler*innen, den qualifizierten Umgang mit Kinder- und Jugendmannschaften in Theorie und Praxis zu erlernen. Dazu gehören auch die Durchführung und Entwicklung von Fußball-AG-Stunden in Schulen, die Grundlagen der Trainingsmethodik, das Erlernen der rechtlichen Grundlagen und Konfliktmanagement. Mit Hilfe des Kooperationspartners Rot-Weiß Oberhausen, des Stadtsportbund es und des Ausschusses für Schulsport beginnt das Projekt gleich nach den Sommerferien.

„Wir sind natürlich stolz darauf, als einzige Schule Oberhausens als DFB-Ausbildungsschule ausgewählt worden zu sein“, so Celik. Schulleiterin Frau Dr. Sabine Meder betont: „Das Engagement der Schüler*innen kann nicht hoch genug angerechnet werden. Für uns ist dieses Projekt eine Win-Win-Situation. Die Schüler*innen sind nach einem Jahr qualifizierte Junior-Coaches und wir als Schule könnten die Schüler*innen im Nachmittagsbereich in Arbeitsgemeinschaften einsetzen.“ Auch in den kommenden Jahren wird der DFB-Junior-Coach-Lehrgang das Sportprofil der Fasia-Jansen-Gesamtschule ergänzen.


Schulschwimmprojekt erfolgreich gemeistert

Da in der Pandemiezeit der Schwimmunterricht ausfallen musste, hat die Stadt Oberhausen zusammen mit dem Ausschuss für Schulsport und dem Stadtsportbund ein Schulschwimmförderprojekt ins Leben gerufen. An der Fasia-Jansen-Gesamtschule erwarben innerhalb einer Woche 30 Kinder das Seepferdchen-Abzeichen.

„Das ist ein unglaubliches Ergebnis für uns als Schule und wir hoffen, dass dieses Projekt in irgendeiner Form fortgeführt wird. Denn die Zahl der Nichtschwimmer wird in den kommenden Jahren weiter hoch bleiben“, so Musa Celik, Sportlehrer und Sportkoordinator an der „Fasia“.

Die Schüler*innen, die noch nicht schwimmen konnten, hatten vom 14. bis 25. Juni die Möglichkeit, jeden Tag ins Hallenbad Oberhausen zu fahren. In kürzester Zeit (10 Termine à 35 Minuten) erzielten die Kinder enorme Lernzuwächse. Zum Abschluss des Projekts, welches in Kooperation mit dem Schwimmverein DJK-Delphin stattfand, erhielten 30 von 56 Schüler*innen ihr Seepferdchen-Abzeichen: ein großartiges Erfolgserlebnis für die Kinder!


TC 69 Sterkrade neuer Kooperationspartner der „Fasia“

Die Basketball-Schülerinnen und Sportlehrer Musa Celik freuen sich über die neue Kooperation mit dem TC 69 Sterkrade. Trainer Christian Bloch (l.) und Verbandssportler Georg Kleine (r.) überreichten als Begrüßungsgeschenk zwei große Ballpakete.

Die Sportklasse der Fasia-Jansen-Gesamtschule hat mit dem Turnclub Sterkrade 1869 Oberhausen einen neuen Kooperationspartner gefunden. Georg Kleine vom Westdeutschen Basketballverband überreichte der Basketball-AG ein Ballpaket mit 10 Basketbällen und ein Ballpaket für den Pausensport.
„Wir Sterkrader sind froh einen starken Partner gefunden zu haben mit der Fasia Jansen Gesamtschule. Es ist uns sehr wichtig weitere Mädchen für den Basketballsport zu begeistern. Diese Kooperation ist für uns ein echter Gewinn!“, freut sich Christian Bloch, Sportwart der Sterkrader Basketballer.
Der TC 69 Sterkrade verfügt über die größte Basketballabteilung in Oberhausen. Dabei wird vor allem versucht, den Mädchen das „Basketballspielen“ näher zu brin-gen. Basketballtrainer Christian Bloch wird das Training „Fasia“-Schüler*innen übernehmen.
„Wir hatten bereits seit geraumer Zeit Kontakt zueinander und nun hat es endlich geklappt“, so Sportlehrer Musa Celik. Die Fasia-Jansen-Gesamtschule verfügt tradi-tionell über talentierte Basketballspielerinnen. In der Vergangenheit konnten dadurch zum Beispiel die Bezirksmeisterschaften gewonnen werden.
„Auch wenn aktuell durch die Corona-Pandemie nur eingeschränkt Sportunterricht möglich ist,“ ergänzt Musa Celik, „freuen sich die Kinder über jegliche Bewegung. Ohnehin kann ich für unsere Kooperationspartner Blau-Weiß Oberhausen (Tennis), Oberhausener Hockey- und Tennisclub (Hockey) und Rot-Weiß Oberhausen (Fußball) eine Lanze brechen, die selbst in der jetzigen schwierigen Zeit alles Erdenkliche tun, damit weiter Sport durchgeführt werden kann.“
Mittlerweile hat die Fasia-Jansen-Gesamtschule eine breite Palette an Kooperatio-nen aufgebaut, die für die Schülerinnen und Schüler vom Vorteil sind. „Mit dem Erreichten geben wir uns aber nicht zufrieden und sind weiterhin auf der Suche nach guten Partnern. Wir sind sehr stolz auf unseren Sportschwerpunkt und genau deswegen entscheiden sich viele Eltern und Kinder für unsere Schule“ so Musa Celik. Ohne die vertrauensvolle und enge Kooperation mit den Vereinen wäre dies nicht möglich.
Außerdem veranstaltet der Stadtsportbund in Kooperation mit dem WBV erneut eine Basketball-Sporthelferausbildung für Schüler*innen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren. Am 21.11.2020 werden auch Schüler*innen der Fasia-Jansen-Gesamtschule mit dabei sein, wenn Christian Bloch als neuer Fachschaftsleiter Basketball die Fortbildung anbietet. Die SJ NRW bezuschusst Modellmaßnahmen zusammen mit der AOK.


Achtklässler*innen engagieren sich für den Pausensport

Im letzten Schuljahr beendeten 7 Schüler*innen der Sportklasse 8a erfolgreiche ihre Sporthelferausbildung. Der stellvertretende Schulleiter Herr Fleischer und Herr Sewillo händigten zu Beginn des Schuljahres 2020/21 die Zertifikate und die dazugehörigen offiziellen Sporthelfer-T-Shirts aus.
Schon im letzten Jahr als Achtklässler hatten sich die nun erfolgreichen Absolventen im Pausensport engagiert. Durch die Corona-Hygienemaßnahmen ist das Programm im Moment leider ausgesetzt.
Wenn die Lockerung der Hygienemaßnahmen möglich ist, hoffen wir bald die Ausgabe der Sportgeräte in den großen Pausen mit den Sporthelfern des 9. und 10. Jahrgangs wieder möglich zu machen.


Erfolg für Fünftklässler der Sportklasse bei den Schul-Stadtmeisterschaften im Schwimmen

20190404_IMG-20190329-WA0002Bei den Schul-Stadtmeisterschaften 2019 im Schwimmen erreichte Maxim Kroschka, Klasse 5a, die Teilnahme an der Finalrunde. In den Qualifikationsläufen hatte er sich gegen zahlreiche Konkurrenten durchgesetzt.
Am 27. März fanden die Finalrunden im Hallenbad Oberhausen statt. In der Altersklasse Jahrgang 2007 belegte Maxim den 4. Platz im 50m Freistil und den 5. Platz im 50m Rückenschwimmen.
Herzlichen Glückwunsch!


Bericht Skifahrt 2019

davSchnee, Sonnenschein und traumhafte Pisten erwarteten die 28 Schülerinnen und Schüler aus der 8. Jahrgangsstufe und vier Sek.II-Schüler der Fasia-Jansen Gesamtschule bei ihrer Fahrt ins wunderschön verschneite Stubaital. Da viele der Schülerinnen und Schüler bisher keine Erfahrungen im Skifahren hatten, machten sie bei einem Vorbereitungskurs in der Skihalle Bottrop erste Fahrversuche und erlernten dort die wichtigsten Grundlagen des Skifahrens. dav
Im Stubaital angekommen konnten sie ihre Erfahrungen auf eine wirkliche Winterlandschaft übertragen. Zusammen mit vier Betreuern übten sie sich auf den breiten und gut präparierten Pisten im Schneepflug, Kurvenfahren/wedeln und liften. Physische Fähigkeiten wie der Gleichgewichtssinn und konditionelle Aspekte wurden dabei ebenso geschult wie die psychische Komponente. Leichte Stürze nicht als persönliche Niederlage sondern als Lernprozess zu begreifen, bereitete manchen Schülerinnen und Schülern zunächst einige Schwierigkeiten. Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft sowie gegenseitige Motivierung wurden in der Gruppe großgeschrieben.
Nach der morgendlichen Ausbildungsstunde in Kleingruppen konnten sich alle Schülerinnen und Schüler bei einer leckeren Brotzeit auf der Hütte miteinander austauschen sowie Sonne und Aussicht genießen. Anschließend folgte eine weitere Ausbildungszeit, bevor der Skibus die Schülerinnen und Schüler wieder den kurzen Weg zurück in das Hotel brachte.


Fasia-Mädchen holen den Stadtmeister-Titel

Musa_CelikAm 27.09.2018 setzten sich unsere Fußballerinnen der Jahrgänge 2003 bis 2005 im Mädchenfußball der Wettkampfklasse II mit gleich drei Siegen und einem Unentschieden durch.
Am 10. April 2019 dürfen die Stadtmeister deshalb Oberhausen bei der Bezirksrunde in Duisburg vertreten.
Herzlichen Glückwunsch!

Streetdancer im Sportunterricht

20180430_095210

Professionelle Unterstützung durch den bekannten Streetdancer und Krump-Champion Kwame Osei erhielt der Profilkurs „Tanzen und Gestalten“ der Q1. Unter Anleitung des Profi-Tänzers lernten die Schülerinnen des Kurses verschiedene Tanzrichtungen wie Urban Dance, Hip Hop und Street Dance kennen. Die schnellen, energetischen und expressiven Bewegungen wurden im Rahmen der Lerneinheit zu einer Choreographie verbunden.

Die Schülerinnen lernten den Charakter und den Rhythmus von Musik kennen und zu unterscheiden sowie passende Schritte und Ausdrucksmöglichkeiten. Darüber hinaus konnten sie ihrer Kreativität, beispielsweise inspiriert von Youtube-Videos, freien Lauf lassen und entwickelten eigene Grooves und Moves.

Durch das Mantra „Lockerheit in allen Gelenken“ lösten sich bei den Schülerinnen im Verlauf der Unterrichtseinheit Blockaden und ein neues, selbstbewussteres Körpergefühl stellte sich ein.

Am Ende der Unterrichtseinheit waren sich die Schülerinnen einig, das Ergebnis sei den Schweiß, die volle Konzentration und die vielen Wiederholungen Wert gewesen. Kwame sei ein unglaublich motivierender Tanztrainer, der es verstehe, den Spaß am Tanz zu wecken bzw. zu verstärken.

Im kommenden Schuljahr möchte der Kurs die Ideen dieses Projekts, das im Rahmen des Kulturagentenprogramms finanziert wurde, wieder aufgreifen, erweitern und vertiefen.

GLIF-Kurse wecken Beachvolleyballfeld aus dem Winterschlaf

Beachvolleyballplatz
Mit tatkräftiger Unterstützung der beiden Glif-Kurse des 8. Jahrgangs von Herrn Lethert und Herrn Celik wurde unser Beachvolleyballplatz am 17.04. in stundenlanger Arbeit gereinigt und so wieder in Schuss gebracht. Dafür musste der Sand von diversen Unkräutern befreit werden. Nach getaner Arbeit sieht er wieder sauber und schön aus und ist bereit für die Sommersaison.

Autoren: CELIK und AHLB

Basketball-Mädchen ziehen erstmalig ins Landesfinale ein

Basketball Fasia Mädchen
Die Basketball-Schulmannschaft der Fasia-Jansen-Gesamtschule hat die Regierungsbezirksmeisterschaft Düsseldorf in der Wettkampfklasse II gewonnen.
Die sieben Mädchen der Jahrgänge 2001-2004 gewannen beim Turnier am 21.02. 2018 in Hilden alle drei hart umkämpften Spiele gegen die starke Konkurrenz aus Düsseldorf, Emmerich und Hilden. Die Mädchen, von denen fünf aus der Sportklasse 10a stammen und auch beim lokalen Basketballverein NBO spielen, erzielten insgesamt 74 Punkte. Das von Sportklassenlehrerin Judith Hausmann und Betreuer Carlo Lethert begleitete Team hielt auch den stärksten Konkurrenten, das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Hilden, im spannendsten Spiel des Turniers in einem Herzschlagfinale mit drei Punkten auf Distanz (26:23).
In der letzten Qualifikationsrunde fahren die siegreichen Basketballerinnen nun am 7. März 2018 zum Landesfinale nach Bad Honnef, um gegen die Gewinner der vier anderen Regierungsbezirke anzutreten. Der Sieger des Turniers fährt dann zum großen Bundesfinale im April nach Berlin.

Autor: HAUS

Aktuelle sportliche Erfolge

Stadtmeister, Basketball WK 4

Stadtmeister, Basketball WK 4

Stadtmeister, Fußball WK 4

Stadtmeister, Fußball WK 4

In der bisherigen Saison der Oberhausener Stadtmeisterschaften konnten wieder zahlreiche Titel für unsere Schule eingefahren werden.
Im Fußball konnten die Jungen der Wettkampfklasse 3 den 2. Platz erringen und in der Wettkampfklasse 4 wurden wir Stadtmeister. Im Basketball gab es sogar drei Erstplatzierungen. So wurden die Mädchen der Wettkampfklasse 2 und 4 Stadtmeister. Die Jungen der Wettkampfklasse 4 konnten sich ebenfalls in Oberhausen durchsetzen. Stolz erwarten wir weitere Erfolge unserer Schüler in der Leichtathletik und dem Schulwaldlauf im Frühjahr.

Autor: SEWI

Nikolauslauf: Fasia Schüler*innen laufen sich fit

Nikolauslauf_Gruppe

Nikolauslauf_Siegerehrung Nach einjährigem Training im Rahmen des Projektkurses „Lauf dich FIT“ unter der Leitung von Herrn Celik hat die motivierte Sportlertruppe der Stufe 13 der Fasia Jansen Gesamtschule Oberhausen mit Erfolg am diesjährigen Nikolauslauf am 04.12.2017 teilgenommen.
Über eine Distanz von 5 Kilometern hielten alle teilnehmenden Schüler*innen durch und kamen trotz Schnee und Matsch auf der Strecke flott am Ziel an. Zwei Schülerinnen konnten sogar in ihrer Altersklasse den 1. und 3. Platz belegen.
Für die Unterstützung der Veranstaltung danken wir der Familie Thyssen und Herrn Celik.
Basketball-Mädchen holen Stadtmeistertitel

image1
Nachdem das Team in den letzten Jahren zweimal in Folge den Stadtmeistertitel in der Wettkampfklasse II geholt hatte, starteten die Basketballer altersbedingt am 14.12.16 in der WK I.

Auf dem Weg zum Stadtmeistertitel musste gegen die Mannschaften vom Sophie-Scholl Gymnasium und Freiherr-von-Stein gespielt werden.

Von Turnierbeginn an wurde deutlich, dass die Leistungsdichte der Teams sehr eng zusammenlag. Umso größer war am Ende die Freude, dass durch viel Einsatz und etwas Glück für den Tüchtigen der Stadtmeistertitel wieder an die Fasia-Jansen-Gesamtschule geholt werden konnte.

Herzlichen Glückwunsch!

„Ab in den Urlaub, ab in den Pott“ geht ab auf’s Treppchen

wpid-wp-image-727962667.jpg

Die Kolleginnen und Kollegen der Fasia Jansen Gesamtschule haben am Samstag, dem 9. September 2017 beim 21. Mülheimer Drachenbootrennen mal wieder abgesahnt.

Nach mehrmaligem, intensiven Training gelang es dem Kollegium mit dem diesjährigen Motto „Ab in den Urlaub, ab in den Pott“ nach drei Durchgängen einen Pokal im Zeitfahren zu gewinnen und den Platz für das beste Kostüm zu verteidigen.

Trotz des nicht immer trockenen Wetters, ließ sich die Mannschaft nicht entmutigen, so dass bei guter Stimmung tolle Zeiten gefahren wurden.

Ein großer Dank für die tolle Verpflegung vor Ort und an die Kollegen, die uns angefeuert und mit bester Laune unterstützt haben.

Glück auf für das nächste Jahr.

„Fasia“ im Fitness-Check 

Auf Herz und Nieren wurden die Schülerinnen und Schüler der Fasia-Jansen-Gesamtschule des Projektkurses „Bewegungslehre und Praxis“ im Sportpark Bottrop geprüft. Unter Anleitung von Diplomsportlehrer Stefan Wentzel unterzogen sich die „Fasianer“ am 23. September einem gnadenlosen, aber auch aufschlussreichen Funktionstest, der neben Werten wie den Body-Mass-Index auch die Muskel-, Fett- und Wasseranteile des Körpers berechnet und die Belastbarkeit des Herzkreislauf-Systems analysiert.

pkq2-01pkq2-03

Die Jugendlichen bereiten sich in dem Projektkurs zusammen mit ihrem Sportlehrer Musa Celik auf verschiedene Laufdistanzen (5, 10, 15 Km) vor. Dazu bedarf es nicht nur eines sogfältigen physischen und psychischen Trainings, sondern selbstverständlich auch sportphysiologischer Kenntnisse. Jede/r Teilnehmer/in bringt unterschiedliche Voraussetzungen mit, weshalb es einer individuellen Vorbereitung bedarf, um die sportliche Herausforderung meistern zu können. Dem Team des Sportparks gilt deshalb ein herzliches Dankeschön für die professionelle Betreuung.

pkq2-02

(Nähere Informationen unter www.sportpark-stadtwald.de)

Kooperation zwischen der Fasia-Jansen-Gesamtschule
und der Kanuabteilung TC 1969 Sterkrade

Eine willkommene Abwechslung vom normalen Schulalltag erlebten die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe beim Drachenbootfahren auf dem Rhein-Herne-Kanal. Ermöglicht wurde dieser sportliche Event durch die Kooperation mit dem Kanu-Verein TC 1969 Sterkrade. Trainiert wurden die Nachwuchs-Kanuten der „Fasia“ vom Steuermann und Mitglied des Vereins Wolfgang Swienty mit Hilfe vom Sportlehrer Stefan Bergmann.

koop-kanu

Schon jetzt ist klar: Die Kooperation soll über das laufende Schuljahr hinaus fortgesetzt werden. Die positiven Erfahrungen mit dem außerschulischen Kooperationspartner TC 1969 Sterkrade haben die „Fasia“ auf die Idee gebracht nach weiteren Kooperationspartnern für den Nachmittagsbereich zu suchen. Sind Sie ein Sportsverein der interessiert wären, dann können Sie sich gerne unter der Rufnummer 01773004261 melden.

Unser Drachenbootteam war siegreich

Bei dem 19. Drachenbootfestival in Mülheim (12.09.2015) siegte unsere Team „Ab in den Urlaub – königlich unterwegs“ bei den Menerga Cups.

Bericht in der WAZ

Unser Lehrer-Team „Ab in den Urlaub“ bei dem 18. Mülheimer-Drachenbootrennen am 06.09.2014

Erstmals im A-Finale des RWE-Cups belegten wir den 5. Platz. Später mehr…


Das Mülheimer Drachenboot-Festival 2010

Zum fünften Mal nahmen wir mit unserer Mannschaft am Mülheimer Drachenboot-Festival (11. und 12. September 2010) teil. Wir starteten am Samstag im RWE-Cup, weil das Wetter da schöner war. Diesmal haben sich reichlich über 20 sportliche Kolleginnen und Kollegen zur Teilnahme gemeldet, so dass unser Start nicht gefährdet war und unser Drachenboot bei jedem Start voll besetzt war. Durch fleißiges und intensives Training waren wir gut gerüstet.

Diesmal schafften wir sogar eine Trainingseinheit vor und drei weitere nach den Sommerferien. Dementsprechend gut waren unsere Rennen. Doch auch die anderen Mannschaften haben nicht geschlafen und teilweise wohl noch mehr trainiert als wir.

Deshalb waren wir auch hochzufrieden mit unserer Leistung, denn mehr trainieren geht leider nicht ohne Vernachlässigung unserer Hauptaufgabe: Schülerinnen und Schüler auf ihren Weg ins Leben vorzubereiten.

Wie immer legten wir einen Superstart (im Bild oben, rechts außen sichtbar!) hin, der die Zuschauer und die Konkurrenz beeindruckte. Aus den oben genannten Gründen fehlte uns wiedereinmal zum Schluss Kraft und Durchhaltevermögen und wir erreichten jeweils knapp geschlagen den 3. und 2. Platz in Lauf 1 und 2.
Erstmals steigerten wir uns nicht nur gefühlt sondern auch zeitlich von 01min und 19,0s im ersten auf 01 min und 17,5s im zweiten Rennen. Aber leider hat die Konkurrenz auch nicht geschlafen und wir belegten den 10. Platz bei 20 Teilnehmern im RWE-Cup. Das kleine Finale haben wir nur mit einer Winzigkeit von 1,6s verpasst.

Wie schon erwähnt, hatten wir supergutes Wetter bestellt. Kulinarisch waren wir gut versorgt, die Stimmung war gut, so dass alle rundum zufrieden waren. Ob wir nächstes Jahr wieder am Drachenbootrennen teilnehmen steht außer Frage oder in den Sternen? An dieser Stelle ein ganz besonderer Dank an unseren Kollegen H. Steffen, der in den vergangenen fünf Jahren unsere Teilnahme perfekt organisiert hat.

Unsere Mannschaft:Burkart, K.-H., Brinkmann, U.,
Fleischer-Katernberg, Heuer, U.,
Holland, J., Hollenberg, B.,
Kortmann, M., Kreisköther, M.,
Olgun, H., Otto, M.,
Nagels, J., Rimpler, I.
Riebisch, O., Sewillo, L.
Siyli, S., Steffen, H.
Römer, P., Schmidt, A.,
Stegemann, M., Ülsberg, B.,
Wienzek, P., Witting, T.

Weitere Bilder vom Drachenbootrennen 2010

(Empfehlung: Mit F11 in die Vollbildansicht wechseln und mit dem schwarzen Pfeil die Diaschow starten.)