Hauswirtschaft

 

In unserem Hauswirtschaftsunterricht werden gesunde und leckere Gerichte zubereitet. Hier ein Eindruck:


Herbstzeit ist Kürbiszeit! Ein schnelles Rezept aus dem Hauswirtschaftsunterricht

Der Herbst steht vor der Tür und überall leuchtet es in goldgelben Farben, denn im Oktober ist nun endlich die Zeit der Kürbisernte gekommen. Ob aromatischer Hokkaido, riesiger Gelber Zentner oder farbenfrohe Zierkürbisse – die Vielfalt an Formen und Mustern ist groß.

Viele der Schülerinnen und Schüler der Fasia standen noch nie eigenständig in der Küche. Viele können mit Gemüse nicht umgehen, wissen zum Beispiel nicht, wie man eine Kartoffel schält. Und genau das soll im Hauswirtschaftsunterricht geändert werden.

Und so sind die Schüler hochkonzentriert in der Schulküche der Fasia am Werk. Was beim ersten Mal nicht klappt, wird noch mal probiert, so lange, bis jeder Handgriff sitzt. Ganz selbstverständlich helfen sie sich untereinander und tauschen nebenbei Erfahrungen aus.

In der Kürbissuppe, die gekocht wurde, dürfen auch Kartoffeln und Möhren nicht fehlen. Alles selbst geschält und geschnippelt, natürlich.

Zum Nachkochen:
Kürbissuppe mit Ingwer, Kokosmilch und Pfefferminze
Zutaten:
800g Hokkaidokürbis
600g Möhren
1 Kartoffel
1Stk. Ingwer
1 Zwiebel
2 ELButter
1 Liter Gemüsebrühe
500 ml Kokosmilch
Salz und Pfeffer
1 Zitrone
Minze zum Garnieren

Kürbis, Möhren, Ingwer und Zwiebel schälen und würfeln, in der Butter andünsten. Mit der Brühe aufgießen und in etwa 15 – 20 Minuten weich kochen. Dann sehr fein pürieren, eventuell durch ein Sieb streichen. Die Kokosmilch unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und noch mal erwärmen. Mit Minzeblättern garniert servieren.

Guten Appetit!